RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

FG Herren III - SV Horgenzell II 2:1

12. 10. 2021

Packendes Derby in Horgenzell. Bei frühlingshaften Temperaturen bekamen die zahlreichen Zuschauer ein tolles Kreisligaspiel zu sehen. Nach einem zwischenzeitlichen Rückstand kurz vorm Pausenpfiff konnte die FG das Spiel allerdings noch drehen und ging letztendlich als verdienter Sieger vom Platz.                                                                                                                

Die Gäste kamen in der Anfangsviertelstunde gut in die Begegnung. Chancen waren anfangs allerdings Mangelware. Der SVH versuchte es meist über lange Bälle um seine schnellen Stürmer auf die Reise zu schicken. Doch auch die FG-Abwehr stand sattelfest und ließ nichts zu. So wog die Partie hin und her ohne die ganz grossen Torraumszenen. Also viele schon mit dem Pausenpfiff rechneten schlug Horgenzell dann doch noch zu. Dieses mal rutschte der FG- Abwehr ein langer Ball der Horgenzeller durch und schon stand es 1:0 für die Gastgeber. Dann war Halbzeit. Bitter für die FG kurz vor der Pause noch so einen Gegentreffer zu kassieren. Nach dem Seitenwechsel merkte man sofort wie entschlossen die FG aus der Kabine kam. Das Spiel kippte jetzt komplett in Richtung Gästeelf. Horgenzell verlegte sich ausschließlich auf Konter und versuchte hinten dicht zu machen. Doch der Druck der Gäste nahm immer mehr zu. In der 67.Minute war es dann soweit und Arthur Schmidt konnte den verdienten Ausgleichstreffer zum 1:1 erzielen. Die FG wollte jetzt mehr und nur vier Minuten später erhöhte Julius Strobel zum vielumjubelten Führungstreffer zugunsten der Gästeelf. Der SV Horgenzell war jetzt wieder unter Zugzwang und warf alles nach vorne. Kurz vorm Abpfiff hatte die FG dann grosses Glück als die Latte den Ausgleichstreffer verhinderte. So blieb es beim knappen Derbysieg für die FG. Gewinner waren aber vor allem die Zuschauer die ein tolles Spiel zu sehen bekamen.

       

Für die FG spielten: Kevin Fritz, Johannes Schadt, Denis Franchini, Dominik Ibele-Oppold, Aydin Derdiyok, Arthur Schmidt, Nikolai Egler, Julius Strobel, Jonathan Heithier, Oliver Brückner, Cenk Erboral, Marcel Keller, Ghilbert Kinczler, Tobias Strelow, Michael Schlewek         

 

Gezeichnet: Michael Schlewek