Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

FG Herren I - SG Aulendorf 1:3

04. 05. 2017

Die Hoffnung schwindet Woche für Woche. Die FG trudelt immer weiter Richtung Kreisliga A.
Gegen den direkten Tabellennachbarn Aulendorf verlor die FG im Nachholspiel auf dem Sportgelände in Wilhelmsdorf verdient mit 3:1 Toren. Für die Gäste aus Aulendorf war es wiederum ein großer Schritt Richtung rettendes Ufer. Die Anfangsphase war der Tabellensituation beider Mannschaften geschuldet. Beide Teams scheuten erstmal das Risiko. Nach der Anfangsviertelstunde wurden die Hausherren dann immer besser. Besonders über die rechte Seite konnte die FG immer wieder durchbrechen und die Aulendorfer Defensive ordentlich unter Druck setzen. In der 34.Minute konnte dann Roman Hanser per Freistoss den verdienten Führungstreffer zum 1:0 für die  Heimelf erzielen. Doch statt mit der Führung im Rücken weiter dominant aufzutreten zog sich die FG plötzlich zurück und Aulendorf übernahm die Initiative der Begegnung. Bei der FG lief jetzt gar nichts mehr und es war Torspieler Robert Hanssler zu verdanken dass die Hausherren mit einer knappen Führung in die Pause gingen. Immer wieder verzweifelten die Gäste an den Blitzreaktionen der Krake Hanssler. Auch im zweiten Spielabschnitt konnte sich die FG nicht vom Dauerdruck der SG befreien. Die Anfangsviertelstunde überstanden die Hausherren wieder dank Robert Hanssler ohne Gegentor, doch in der 61. Spielminute war auch dieser gegen einen wuchtigen Kopfball der Gäste machtlos. Der längst überfällige Ausgleichstreffer. Die  SG machte weiter Druck und konnte in der 75.Minute den Führungstreffer zum 2:1 erzielen. Die Schlussviertelstunde hatte es nochmal in sich. Der eingewechselte Aydin Derdiyok konnte in der 77.Minute fast den Ausgleich für die FG erzielen, doch sein herrlicher Distanzschuss krachte an die Latte der Gäste. Wieder nur eine Minute später kassierte Aulendorf dann noch eine gelb-rote Karte und musste in Unterzahl weiterspielen. Die Heimelf warf jetzt natürlich alles nach vorne und Aulendorf konterte. In der 86.Minute konnte Aulendorf mit dem 3:1 die Partie endgültig für sich entscheiden. Die FG 2010 WRZ verlor nach der Führung völlig den Faden und ging letztendlich verdient als Verlierer vom Platz. Jetzt wird es natürlich ganz schwer die Klasse zu halten.

Für die FG spielten: Robert Hanssler, Arthur Schmidt, Marco Duelli, Maximilian Feist, Farouk Morou, Philipp Kazamias, Martin Sauter, Martin Berenbold, Stefan Wieland, Christian Multer, Roman Hanser, Philipp Igel, Aydin Derdiyok, Florian Weissenrieder
Text: Michael Schlewek